Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wie Sie das Setzen von Cookies verhindern können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung . Eine Einschränkung der Cookies kann dazu führen, dass unsere Webseite nicht ordnungsgemass funktioniert Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Nockenschaltkupplungen gehören zu den Kupplungen mit automatischer Wiedereinschaltfunktion 

Bei der Nockenschaltkupplung greifen Nocken federvorgespannt radial in spezielle Nuten des Gehäuses ein. Nach Überschreitung des Kupplungsdrehmomentes werden die Nocken über eine vektorielle Kraftzerlegung in ein federvorgespanntes Schaltringpaar gepresst und mit diesen verklemmt. Nach Erreichen der Schaltdrehzahl von 180 bis 300 U/min rutschen die Nocken wieder in ihre Ausgangsposition zurück.

Die Kupplungen sind jeweils nur in einer Drehrichtung schaltbar. Aufgrund der zentralen Federanordnung ist die Kupplung für einen zentralen Wellendurchtrieb nicht geeignet. Diese Bauart bildet eine kostenreduzierte Alternative zu den kugelschaltbaren Kupplungen.








  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 13
Artikelnummer: 1694175
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1694089
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693397
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693396
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693383
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693382
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693368
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693366
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693363
Mehr Informationen
Artikelnummer: 1693355
Mehr Informationen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 13